Training trotz Erkältung???

Prophylaxe, Verletzungen, Therapie, Rehabilitation

Training trotz Erkältung???

Beitragvon Sifu » 21.02.2013 18:24

auf dem Höhepunkt der aktuellen Erkältungswelle ist ein thread zum Verhältnis

von Erkältung und Training wohl sehr angebracht


aus Zeitmangel im Moment schon mal ein kurzes Video mit einigen klaren Worten:




kurz zusammengefasst:

Risiko einer Herzmuskelentzündung,
Medikamente reduzieren oft nur Symptome, bekämfpen aber nciht die Krankheit-Ursachen
Ausschwitzen ist ein Mythos


Training nach dem dritten fieberfreien Tag möglich



eine Anmerkung in Bezug auf das Training in der Jing Wu:
auch in der Zeit nach Erkältungen empfiehlt sich eine Senkung der Trainingsintenität (nach dem subjektiven
Gefühl des Sportlers);

sehr häufig ist gerade die Motivation in den ersten Trainings nach einer Krankheit besonders hoch;
da kommt es oft zu Überlastungen und anschließenden Rückfällen; sehr ärgerlich!!!

in der Jing Wu gebe ich verschiedene Möglichkeiten des intensitätsreduzierten Trainings zur Auswahl,
z.B Angebot des Waffentrainings mit wenig Körperbewegugnen
Angebot des technischen Trainings ohne Ausdauer- und Kraftbelatungen etc.




HInweis: ein weiterer thread behandelt das Thema: Erkältung - was hilft?

http://forum.e-k-o.org/viewtopic.php?f=98&t=2641

demncähst mehr
Benutzeravatar
Sifu
Si Fu
 
Beiträge: 10639
Registriert: 27.10.2003 19:52
Wohnort: Köln

Re: Training tortz Erkältung???

Beitragvon StefanF » 21.02.2013 19:38

Musste ich am Montag leider auch feststellen, dass es manchmal eher besser ist zu pausieren, anstatt direkt weiterzumachen.
Benutzeravatar
StefanF
Foren-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 534
Registriert: 01.06.2012 16:30

Re: Training tortz Erkältung???

Beitragvon Smart » 22.02.2013 00:27

Ich empfinde diese Frage als schwer. Wie stark muss eine Erkältung ausgeprägt sein, damit sie sich bei Sport negativ auswirken kann? Mit Trainingspause habe ich mich persönlich immer sehr schwer getan. Mittlerweile bin ich da etwas entspannter. Derzeit hat es mich auch erwischt! Ich hasse es immer noch, aber die Vernunft auf das Training zu verzichten hat gesiegt. Natürlich auch unter den Aspekt, dass der Infekt stärker werden kann.
Wenn's Licht aus geht, wird es dunkel!
Benutzeravatar
Smart
Foren-Stütze
 
Beiträge: 1123
Registriert: 11.11.2003 09:58
Wohnort: P bei K am R

Re: Training tortz Erkältung???

Beitragvon Tristan O. » 22.02.2013 00:36

Ja, bei so etwas bin ich auch immer sehr sehr vorsichtig...
Besser, man kuriert sich rasch aus, als etwas unnötig
lange mit sich rumzuschleppen.

Wenn man sich nicht mit Medikamenten vollpumpt und
etwas auf seinen Körper hört, merkt man aber in der Regel,
wenn man sich schonen sollte.
Und andernfalls merkt man es hinterher :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
Tristan O.
Foren-Mittelstufen-Schüler
 
Beiträge: 182
Registriert: 29.06.2010 07:28
Wohnort: Köln

Re: Training tortz Erkältung???

Beitragvon Smart » 23.02.2013 10:54

Und ich finde es auch nicht ok, das jemand mit "Seuche" zum Training kommt. Es ist unfair gegenüber der gesunden Trainierenden. Im Zweifelsfall werden die dann auch noch angesteckt. Allein deshalb sollte man schon mit den Hintern Zuhause bleiben.
Wenn's Licht aus geht, wird es dunkel!
Benutzeravatar
Smart
Foren-Stütze
 
Beiträge: 1123
Registriert: 11.11.2003 09:58
Wohnort: P bei K am R

Re: Training trotz Erkältung???

Beitragvon Sifu » 25.02.2013 14:24

noch mal in eigener Sache ;
gerichtet an die vielen Schüler, die jetzt nach frischer Krankheit gerade wieder einsteigen wollen:


gerade bei den ersten Trainings anch überstandener Krankheit ist die Motivation häufig besonders hoch;
da kommt es oft zu Überlastungen und anschließenden Rückfällen;
der Körper ist von der Infektion noch geschwächt


ein Rückfall ist einfach sehr ärgerlich!!!


die Schüler können im Training eine geringere Intensität absprechen;

nciht mitreißen lassen von der Gruppen-Dynamik!!!!!!!!!!!

(auch wenns schwer fällt!!!)




:x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x :x
Benutzeravatar
Sifu
Si Fu
 
Beiträge: 10639
Registriert: 27.10.2003 19:52
Wohnort: Köln

Re: Training trotz Erkältung???

Beitragvon Wushu » 30.06.2015 11:58

Ich finde es auch unfair anderen gegenüber, sei es beim Training, auf der Arbeit oder in der Bahn, wenn man seine Bazillen überall verteilt. Ich war selbst vor kurzem erkältet und fand es besser, mich intensiv, aber ohne Medikamente auszukurieren, als die Erkältung zu verschleppen. Deshalt habe ich mich geschont. Leider konnten es viele Menschen in meinem Umfeld nicht verstehen. Dann hieß es: Man solle sich nicht so reinsteigern; wenn man kein Fieber über 39 Grad hat, soll man aktiv am Leben teilnehmen. Der Gefahr einer Herzmuskelentzündung und anderen Komplikationen sollte man sich immer bewusst sein, sobald die ersten Erkältungssymptome sich bemerkbar machen.
"Das wichtigste beim Kung Fu ist nicht die Gewalt, sondern die Geschwindigkeit."
Benutzeravatar
Wushu
Foren-Anfänger-Schüler
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.06.2015 14:45

Re: Training trotz Erkältung???

Beitragvon Kaledo » 12.10.2015 11:04

Das ist eine gute Einstellung. Leider ist das nicht überall der Fall. Besonders ärgerlich ist es, wenn man Kontaktsport ausübt. Hier ist das Ansteckungsrisiko eine ganze Nummer größer ist, als bei Sportarten, bei der man eher Abstand zum Partner/Gegner hat. Die Gefahr eines Rückschlags ist auch schnell da und der kann einen dann noch mal richtig aushebeln. Am Ende liegt man länger flach, als eigentlich nötig.
Ich fürchte nicht den Mann, der 10.000 Kicks einmal geübt hat, aber ich fürchte mich vor dem der einen Kick 10.000 mal geübt hat
Benutzeravatar
Kaledo
Foren-Anfänger-Schüler
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2015 17:12
Wohnort: Berlin


Zurück zu Gesundheit/Heilkunst/TCM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast