chinesische/deutsche Bezeichnung von Techniken

Ein Ort für alle die neu dabei sind.
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

chinesische/deutsche Bezeichnung von Techniken

Beitrag von fordtaunus112 » 04.12.2008 13:15

Ich habe mal ein wenig rumgeschaut, aber noch nichts passendes im Forum gefunden. Mich interessieren die chinesischen Bezeichnungen unserer Techniken. Einige Techniken werden ja meist nur mit der chin. Übersetzung benannt (z.B. Bang Choy). Aber Basics wie z.B. Vorwärtsfußtritt, Halbkreistritt benennnen wir nur mit dem deutschen Wort. Vielleicht können wir hier eine Liste von Techniken und der chinesischen und deutschen Bezeichnung (auch verschiedene Schreibweisen) erstellen... eine Art Wörterbuch....

Tobt Euch aus!!!! :)
Zuletzt geändert von fordtaunus112 am 04.12.2008 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 04.12.2008 13:17

Als Beispiel...

Faustrückenschlag: Bang Choy, Ban Choy
Fußfeger: Tsau Toy
Knietritt: Tsa Toy
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 04.12.2008 15:33

Unterarmblock: Gua
Fauststoß: Tong Choy
Schräger Fauststoß zum Hals/Schlüsselbein: Bek Choy

Kreisschwung: Bai ling Toy

Reiterstellung: Ma Bo (wörtlich übersetzt Pferdestellung)
Bogenstellung: Dang San Bo
Tiger Reiter Stellung: Qua Fu Bo
Zuletzt geändert von fordtaunus112 am 04.12.2008 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 04.12.2008 15:46

Kleine Kraftvolle Faust Form: Xiao Gung Li Quan (Langfaust)
Kraftvolle Faust Form: Gung Li Quan, Gung Lik Kuen (Langfaust)

Form der 18 Weisen: Sab Ba Sao (Mantis)

Form der 8 Stellungen: Bat Bo Kuen (Adlerklaue)

Pflaumenblüten Form: Mui Far Kuen (in vielen Stilen vorhanden)

den Tiger zähmen: Gung Gee Fok Fu Kuen (Hung Gar)
Tiger Kranich Form: Fu Hok Shoeng Yin (Hung Gar)
Zehn Elemente Form: Sab Yin Kuen (Hung Gar)
Eisen-Draht-Form: Tit Shin Kuen (Hung Gar)
Zuletzt geändert von fordtaunus112 am 04.12.2008 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 04.12.2008 15:47

Vielleicht kann man das bei Zeiten mal ordnen nach Stilen, Stellungen, Hand und Fußtechniken...

Aber lasst uns erstmal sammeln :)
Benutzeravatar
Shi Bao
Foren-Anfänger-Schüler
Beiträge: 48
Registriert: 12.10.2007 12:29
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shi Bao » 04.12.2008 22:26

hmm,
cool wäre, wenn wir anstelle einer einfachen Auflistung was "Besseres" hinbekämen, nämlich eine Liste mit allen Bezeichnungen in kantonesisch, mandarin und Schriftzeichen... also so ungefähr:

Ma Bo (kant.) = ma bu (mand.) = 马步 = Pferdereiterstellung

ich würde mich anbieten, die chinesischen Zeichen beizusteuern.

:-)
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 05.12.2008 00:10

Das wäre ne Sache!!! Vielleicht bekommen wir ja einige Begriffe zusammen. Ich kenne natürlich nur die Begriffe, wie man sie spricht, aber wenn wir dann noch die richtige Schreibweise incl. Unterscheidung Mandarin/kanton. dazubekämen...

optimal!!!
Benutzeravatar
bleach
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 775
Registriert: 04.08.2007 00:58
Wohnort: Köln

Beitrag von bleach » 05.12.2008 00:10

joa di idee finde ich auch sehr sehr gut, dann kann man auch hin und wieder nachgucken...
nur um wirklich eine ordentliche Tabelle zu machen, muss man erstmal sammeln, und vllt ist es auch sinnvoll die Bezeichnungen zu nutzen, die wir auch in der Jing Wu haben, um keine Verwirrung zu stiften ...
man kämpft nicht um andere zu besiegen, man kämpft um sich selbst zu besiegen...
Benutzeravatar
Adrian
Si Admin
Beiträge: 1102
Registriert: 19.12.2007 18:43
Wohnort: Köln

Beitrag von Adrian » 05.12.2008 09:33

jo was chinesische schriftzeichen (moderne Schriftzeichen, mandarin) angeht kann ich auch helfen, wenn Bedarf besteht... bei den kantonesischen wirds schwieriger... wobei Shi Bao auch die modernen Zeichen vorgeschlagen hat, wie ich sehe...
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 05.12.2008 13:46

hast Du auch mal Sinologie o.ä. gemacht?
Benutzeravatar
Adrian
Si Admin
Beiträge: 1102
Registriert: 19.12.2007 18:43
Wohnort: Köln

Beitrag von Adrian » 05.12.2008 15:22

ähm nee... nur ein wenig chinesisch gelernt, aber "Hochchinesisch"... also Mandarin... ich würde aber nicht sagen dass ich das sprechen kann, also daher nur ein wenig Hilfe bei der Aussprache oder Schriftzeichen ;)
Benutzeravatar
Shi Bao
Foren-Anfänger-Schüler
Beiträge: 48
Registriert: 12.10.2007 12:29
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shi Bao » 05.12.2008 16:22

gut aufgepasst, Adrian: ich hatte das Kurzzeichen 马 genommen, es gibt auch noch die (in Taiwan, Hongkong und Chinarestaurants ;-) verwendeten Langzeichen, für das Pferd wäre das dann 馬, die könnte ich auch ergänzen. Fällt mir auch nicht schwer, bin Sinologe und kann leidlich sprechen und schreiben, nur mit kantonesisch haperts... :(
Benutzeravatar
Adrian
Si Admin
Beiträge: 1102
Registriert: 19.12.2007 18:43
Wohnort: Köln

Beitrag von Adrian » 05.12.2008 16:43

eins reicht auch ... und dann doch lieber das einfachere von den beiden :)
Benutzeravatar
fordtaunus112
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 569
Registriert: 10.03.2006 17:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von fordtaunus112 » 10.12.2008 09:39

Bei Mun Toy: Halbkreistritt

Liu Yam Toy: Vorwärtstritt mit dem Spann zu den Genitalien

Sap Tzi Toy: Vorwärtstritt (Spann oder Fußsohle) mit Schlag (Hand oder Faust)
Benutzeravatar
qiangzhuangde songshu
Foren-Fortgeschrittener
Beiträge: 568
Registriert: 09.05.2005 18:43
Wohnort: Kölle am Ring

Beitrag von qiangzhuangde songshu » 10.12.2008 13:10

Hier mal mein Versuch :mad:

Stellungen:

Nau Ma Bo - Kreuzstellung
Zuo Bo - Sitzstellung?

Griffe/Schläge/Blöcke etc.:

Bang Da - Blocken, Greifen+Ziehen und Schlagen (Mantishand blockt,greift, zieht und die andere Hand schlägt wie beim Bung Choi)
Huen Choi - Faustrückenschlag zum Kopf/Schläfe (seitlich)
Tsin Si Sao - Handgelenkshebel
Gua tong Choi - Blocken und schlagen gleichzeitig
Shoeng Diu Sao - Doppel Mantisgriff (bei vielen Mantisformen als Abschlusstechnik zu sehen)
Diu Sao - Mantisgriff Einhändig

Formen:

Chap Choy Kuen - Stechender Schlag
Ba Yuen Tao Tong - Der weiße Affe stiehlt den Pfirsich
Ha Fu Gau Tsa - Schwarzer Tiger kreuzt den Weg
Tong Long Chor Dong - Die Gottesanbeterin kommt aus Ihrer Höhle
Bang Bo Kuen - Schritt mit der Kraft einer Lawine
Lok Hap Quan - 6 Harmonien Langstock
Yee Lo Jar Yue Kuen - Sich mit der 2. Stufe beschäftigen
Mui Far Sao Kuen - Faust der Pflaumenblütenhand
Mui Far Low Kuen - Weg der Pflaumenblüte
Luk Hap Sern Do - Zusammenspiel der Doppel-Säbel auf sechs Arten
Dai Cha Doy Da Kuen - Grosse Stiche erwidern die Schläge
Kuan Doy Choeng - Langstock gegen Speer vor dem außergewöhnlichen Tor
Fook Fu Kwan Yarn Kwan - Langstock zur Vertreibung des Tigers der die Schafherde belauert
Tong Long Tao Tow Kuen - Die Gottesanbeterin stiehlt den Pfirsich
Yin Chang Darn Do - Säbel des Meisters Yin Chang


Waffen: (denke doch mal das die auch erwähneswert sind)

Cheung - Speer
Dao - Säbel
Quan - Stock
Schwert - Jian
Dar Ma Do - Pferdesäbel
Pu Dao - Kleine Hellebarde
Kwan Dao - große Hellebarde (General Kwan)
Wu Dip Do - Schmetterlingsmesser
Tso Tau - Farmerhacke
San Jie Guan - Dreiglieder-Stab
Antworten