Physiotherapie ohne Rezept

Prophylaxe, Verletzungen, Therapie, Rehabilitation

Physiotherapie ohne Rezept

Beitragvon Sifu » 30.06.2015 20:45

ich erlebe es im Alltag immer wieder
Patienten haben Schmerzen,
bekommen beim Arzt Schmerzmittel
werden Schmerzen nicht los
die Rezeptierung von Phyisotherapie ist oftmals bei Ärzten lediglich ein letztes Mittel


nun scheint sich endlich etwas zu ändern
es hat wirklich sehr lange gedauert
und alle, die in diesem bEreich Einblicke in die Praxis und in die Notwendigkeiten haben,
haben diesen Zugang seit alnger Zeit gefordert

so auch eine Umfrage der Ärztezeitung
unter 4.000 Befragten haten sich 75 % dafür ausgesprochen!!!!


Artikel in der Ärztezeitung

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/889457/rezept-physio-laender-gesundheistminister-geben-gruenes-licht.html

Ohne Rezept zur Physio
Länder-Gesundheitsminister geben grünes Licht

Ohne Arzt-Rezept zum Physiotherapeuten - na klar! Zumindest wenn es nach dem Willen der Gesundheitsminister der Länder geht,
die einen entsprechenden Antrag einstimmig angenommen haben.
Jetzt ist das Bundesgesundheitsministerium am Zug.



das wäre mal eine wirklich gute Nachricht für Patienten...

:) :) :) :) :) :) :) :)
Benutzeravatar
Sifu
Si Fu
 
Beiträge: 10705
Registriert: 27.10.2003 19:52
Wohnort: Köln

Re: Physiotherapie ohne Rezept

Beitragvon Axis » 01.07.2015 12:38

Feine Sache, macht unser Berufsbild wieder viel spannender.

Viele Patienten mit Rückenproblemen werden zu Hydro-Jet-Sitzungen beim Orthopäden verdonnert (kombiniert mit teilweise hochdosierten Schmerzmitteln) oder werden mit Gruppentherapien mit bis zu 20 Teilnehmern abgespeist. Oder gleich zu ganz dringenden OPs überredet.
Wenn die Geplagten dann doch mal ein Physiorezept bekommen ist darauf manchmal die ärztliche Diagnose zu lesen: Wirbelsäulensyndrom. :smile:

Wird aber wohl nicht ohne Zusatzquali laufen, versicherungstechnisch.
Benutzeravatar
Axis
Foren-Anfänger-Schüler
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.06.2005 14:06
Wohnort: Waltrop

Re: Physiotherapie ohne Rezept

Beitragvon Smart » 01.07.2015 14:06

Für Patienten wird das in der Behandlung einen qualitativer Meilenstein. Allein die Tatsache, dass bei muskulären Problemen immer nur gespritzt wird, bringt mich als Patient total auf die Palme. Kleiner Pieks, keine Wirkung! Wer mehr will, muss zahlen oder bekommt erst gar nicht was hilft. Neu ist z.b. das mobilisieren (einrenken) jetzt kostenpflichtig ist. Die Preise dazu scheinen von Orthopäde zu Orthopäde abzuweichen. Meiner nimmt z.b. 40 Euro. Der von meinem Bruder 10 Euro.

Ich würde es begrüßen, wenn Physiotherapie nicht mehr rezeptpflichtig ist. Die Lebensqualität vieler Patienten würde sicher enorm gesteigert werden.
Wenn's Licht aus geht, wird es dunkel!
Benutzeravatar
Smart
Foren-Stütze
 
Beiträge: 1127
Registriert: 11.11.2003 09:58
Wohnort: P bei K am R

Re: Physiotherapie ohne Rezept

Beitragvon Chris » 18.07.2015 01:04

Naaaaajaaaaa....
Ich bin da ja so ein bischen skeptisch. Selbst wenn Physios (und andere Gesundheitsfachberufe) den Direktzugang bekommen, wozu das Heilprakikergesetz geändert werden müsste ( <- ziemlich unwahrscheinlich), und irgendeiner versaut so richtig ne Behandlung, dann ist der Direktzugang erstmal wieder für eine lange lange Zeit futsch. Und einer WIRD es versauen!!!!!! So sicher wie das Amen in der Kirche!
wenn`s nicht weh tut
macht`s auch keinen spaß :forcefeed:
Benutzeravatar
Chris
Foren-Anfänger-Schüler
 
Beiträge: 37
Registriert: 26.10.2006 16:19
Wohnort: Altenahr


Zurück zu Gesundheit/Heilkunst/TCM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast