Mittelalterliche Waffen

Training, Arten, Formen, Waffenkampf...

Mittelalterliche Waffen

Beitragvon Smart » 13.09.2015 14:33

Interessante Waffendoku über mittelalterliche Waffen zum Kampf gegen Ritter in Rüstung!

Mein Favorit ist die "Godendag"! :mad:


http://youtu.be/HtjSS5FmQc0
Wenn's Licht aus geht, wird es dunkel!
Benutzeravatar
Smart
Foren-Stütze
 
Beiträge: 1131
Registriert: 11.11.2003 09:58
Wohnort: P bei K am R

Re: Mittelalterliche Waffen

Beitragvon Lukas » 27.09.2016 11:38

Nicht ganz "Mittelalter", aber man braucht ja nicht immer gleich einen neuen Thread. Ich hab hier ein Video von einem Säbelfechtturnier (Highlandgames) aufgetan, das mich ganz gut unterhalten hat. Ähnlich wie bei unseren Waffenkämpfen gibt es hier Einzelwertungen mit Unterbrechung nach jedem erkennbaren Treffer, und der Youtuber hat immer die einzelnen Wertungen im Standbild erklärt, sodass man sehr gut folgen kann.




Was ich etwas seltsam finde sind die durchgehend sehr offenen Grundstellungen (Säbel zu Boden gerichtet oder über die Schulter gelegt z.B.). Ich kann zwar verstehen, dass man damit schonmal ein Ausholen vorwegnimmt und die eigene Waffe aus dem Sichtfeld des Gegners nimmt, aber irgendwie wiegt das für mich nicht so richtig den längeren Weg zur evtl. nötigen Parade auf.
"'There are no atheists in foxholes' isn't an argument against atheism, it's an argument against foxholes."
James Morrow, Author

Anleitung zur Bak Hok Bat Kuen
Anleitung zum Wan Sing Sao/Tsot Yab Bo mashup
coole Kids machen Kranich :)
Benutzeravatar
Lukas
Foren-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 652
Registriert: 22.06.2011 16:51
Wohnort: Wesseling bei Köln

Re: Mittelalterliche Waffen

Beitragvon Surya » 28.09.2016 15:48

So wie ich das Szenario verstehe gibt es (ähnlich wie bei unserem Waffenkampf) verschiedene Trefferzonen mit unterschiedlicher Punktzahl, so dass "leichte" Treffer am Arm ggf. zu Gunsten einer höheren Wertung im Bauch/Kopfbereich in Kauf genommen werden... Somit lohnen sich Finten wie das absichtliche Herunternehmen der Waffe ggf...
Benutzeravatar
Surya
Si Hing
 
Beiträge: 730
Registriert: 09.11.2006 15:27
Wohnort: Köln

Re: Mittelalterliche Waffen

Beitragvon Lukas » 28.09.2016 17:57

Habe mir später gestern Abend noch ein Video zum Thema Grundstellungen angesehen (von dem gleichen youtuber, der übt wohl selbst historischen europäischen Schwertkampf). Dessen Kernargumente waren kurz zusammengefasst: "man kann von da direkt zuschlagen ohne erst auszuholen", "ein Gegner der gut im 'an der Klinge kleben' ist, kommt gar nicht erst an deine Klinge" und "man verleitet den Gegner durch bestimmte offene Haltungen zu bestimmten Eröffnungsangriffen, die man dann vorhersieht und leichter abwehren kann".
In allen Punkten einverstanden bin ich damit nicht, man vereinfacht ja z.B. auch dem Gegner die Vorhersage der eigenen möglichen Eröffnungen. Das scheint aber jedenfalls nicht nur eine Turniersache zu sein, bzw. nicht direkt in den Punktwertungen begründet.



Ich binde es mal ein, falls es sich jemand in voller Länge ansehen will.



https://youtu.be/I0LRg9acHjs
"'There are no atheists in foxholes' isn't an argument against atheism, it's an argument against foxholes."
James Morrow, Author

Anleitung zur Bak Hok Bat Kuen
Anleitung zum Wan Sing Sao/Tsot Yab Bo mashup
coole Kids machen Kranich :)
Benutzeravatar
Lukas
Foren-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 652
Registriert: 22.06.2011 16:51
Wohnort: Wesseling bei Köln

Re: Mittelalterliche Waffen

Beitragvon Roxane » 06.10.2016 12:25

Es gibt schon einen thread "Europäische Fechtkunst" - da finden sich schon viele Informationen.
Vielleicht zusammenführen?
Benutzeravatar
Roxane
Foren-Mittelstufen-Schüler
 
Beiträge: 134
Registriert: 17.03.2006 14:50


Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste